Bahnhof Haltestelle Rheinböllerhütte
Bilder
Bilder Strecke nach Kastellaun
Bilder und Streckenbeschreibung
Bilder Bahnhof Bell
zum vergrößern
anklicken
Bilder Strecke nach Alterkülz
Bilder und Streckenbeschreibung

                            Bahnhof Bell in km 13,1
 Die Haltestelle Bell (Eröffnet 1901) liegt gute 2 km vom Ort Bell entfernt. Vermutlich ein Erzabbau im nahen Wald und die Möglichkeit, Forstgüter Ortsnah zu verladen, verhalfen der Abseits liegenden Station, zu ihrer Entstehung. Zudem waren nach der Eröffnung im Streckenbereich Kastellaun-Bell-Alterkülz Schiebelokomotiven für die Güterzüge nötig. In einer ersten Bestandsaufnahme vom Mai 1901 ist die Station Bell nicht einmal erwähnt.
 Das Empfangsgebäude entstand als eines der letzten Gebäude an der Hunsrückbahn um 1910. Gut zu erkennen an der geänderten Dachkonstruktion. (Vergleichen Sie mit Ebschied oder Alterkülz). In dieser Zeit erfolgte auch der Bau eines kleinen Stellwerks. (Bild rechts, der Anbau vor der Güterabfertigung) Die Einfahrten wurden mit mechanischen Signalen gesichert.(siehe Lageplan unten) Die Hebel sind auf dem Bild rechts zu erkennen.  Einen weitern Ausbau erfuhr die Station in den 30er Jahren. Eine lange Verladerampe wurde erstellt.  Diese ganzen Modernisierungsmaßnahmen sind im Zusammenhang mit dem Bau der  Hunsrückhöhenstraße und den Kriegvorbereitungen der Machthaber im Dritten Reich zu sehen.

 

Oben:Zustand 1982+1972

Rechts: Zustand 1930

Unten: Durchfahrt um 1980

 

Nach dem verlorenen Krieg wurde der Bahnhof wieder zurückgebaut zu einer Haltestelle. Die Einfahrsignale entfielen und wurden durch Trapeztafeln ersetzt.
Bis zum Einbau der Blicklichtanlage 1962 ist eine örtliche Besetzung in den Direktionskarten Trier und Saarbrücken eingezeichnet. Inwieweit eine mechanische Schranke vorhanden war, konnte ich noch nicht klären. Im Streckenband von 1947 ist keine Sicherung eingezeichnet. Möglich ist aber, dass nach Eröffnung der Hunsrückkaserne, eine Schranke für ein paar jahre vorhanden war.  Ebenfalls in diesen Zeitraum (1960) wurde der Rückbau zweier Weichen auf dem Bahnhofskopf in Richtung Alterkülz durchgeführt. Dadurch war eine Bedienung des Ladegleises nur noch bei der Fahrt nach Kastellaun möglich. Eine Massnahme die sich in den 1980ern als sehr nachteilig erwies.
Bis zum letzten Plantag mit Personenzügen am 28.05.1983 war es notwendig, dass der Zugführer/Schaffner, für Züge in Richtung Boppard, eine Fahranfrage stellte. Grund: Die Schließzeiten der Schranke in Kastellaun, auf ein Mindestmass reduzieren.
Bis zur Betriebseinstellung wurde das Ladegleis von der Forstwirtschaft rege zur Verladung von Holz aus den nahen Wäldern genutzt.

Planverkehr in
Bell

Platz für Bilder und Beschreibung
der Modellbahnanlage der
EF Simmern e.V.

 

   

 

 

Bahnhof Bell

 

 
Dieselloks
in Bell

Lageplan 1950
 
Lageplan 1980

 

 

Aktuelles "Rund um Bell" und der Hunsrückbahn
Im Forum für die Hunsrückbahn

 

Die Seite unterstützt haben: Medienzentrum Simmern, Wolfgang Zitz, Prof.Dr Wolfgang Feuerhelm,  Klaus Dieter Ihmig,  Knut Schelenz, Andreas Tscharn,  Hans Werner Fischbach,
Arnd Lewandowski,  EF Simmern e.V., 
JoachimJakubowski(+), Sigmund Frhr v. Rotberg,
Letzte Änderung: Donnerstag, 27 März 2014

Hinweis zu den Bildrechten:
Alle auf dieser Webseite gezeigten Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Jede Verwendung der Fotos - egal in welcher Form - ist nicht gestattet und wird gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zivil- und strafrechtlich verfolgt. Nutzungsentgelte werden entsprechend dem KUG auch nachträglich fällig und eingefordert.
Die Bildrechte der gezeigten Fotos liegen vor.
Sollte ein Foto, auch bei vorliegenden Bildrechten, nicht auf meine Seite gehören, werde ich diesem Wunsch sofort entsprechen und die Datei umgehend entfernen. Hierzu genügt ein einfacher formloser Hinweis.